direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungsprofil

Das Fachgebiet FLP befaßt sich mit Fragestellungen der Theoretischen Informatik und mit der Theorie und Anwendung offener verteilter Systeme in Forschung und Lehre. Im Vordergrund der Forschung in Theoretischer Informatik stehen Themen der Logik, insbesondere abstrakte Logiken, Wahrheitstheorien und Modallogiken. Im Vordergrund der Forschung im Bereich Offener Verteilter Systeme stehen Fragen der "Model Driven Architecture" und einer allgemeinen Architekturtheorie. Ergänzt wird die Forschung im Fachgebiet durch die Behandlung wissenstheoretischer Themen zum Modellbegriff, den das Fachgebiet im Rahmen der Forschergruppe "Bild, Schrift, Zahl" am Helmholtzzentrum für Kulturtechnik an der Humboldt Universität zu Berlin studiert.Dem Fachgebiet angegliedert ist das "Zentrum für internationale und  interkulturelle Kommunikation" (ZiiK), unter der Leitung von Dr.  Peroz, das sich der Betreuung ausländischer Studierender an der  Fakultät widmet, Lehrveranstaltungen im Bereich Informatik und  Entwicklungsländer anbietet und internationale Projekte, insbesondere  in Entwicklungsländern wie zum Beispiel Afghanistan, durchführt.

Aktuelle Forschungrichtungen

  • Mathematische Grundlagen der Informatik (Epsilon-Theorie)
  • Modallogische Erweiterungen von Objekt-Logiken
  • Konformität und Konsistenz in System- und Spezifikationstheorien
  • Die Aufklärung des Modellbegriffs (DFG-Projekt)
  • Modelle als Akteure (Fritz Thyssen Stiftung)
  • Konzepte einer allgemeinen Architekturtheorie der Informatik
  • Model Driven Architecture und Systementwicklung
  • IT-Strukturen für Entwicklungsländer

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe